Etwas Entspannung in der Kita-Krise

Mahlsdorf. In Marzahn-Hellersdorf nimmt der Bedarf an Kita-Plätzen weiter zu. Unterdessen dürfte sich die Lage in Mahlsdorf mittelfristig etwas entspannen.

2016 soll der Bau von fünf Kitas in Mahlsdorf beginnen. Zwei davon sollen noch in diesem Jahr eröffnen. Dabei handelt es sich um eine Kita in der Giesestraße 80 der pad gGmbH. Der Träger will 50 Plätze schaffen und die Einrichtung bis zum Herbst in Betrieb nehmen. Außerdem will der Verein Wuhlewanderer seine neue Kita in der Lutherstraße in Mahlsdorf mit 35 Plätzen spätestens Ende des Jahres eröffnen.

Des Weiteren beginnt in Mahlsdorf in diesem Jahr der Bau einer Kita in der Stralsunder Straße mit 60 Plätzen, in der Pilgramer Straße mit 100 Plätzen und in der Bütower Straße mit 60 Plätzen gebaut. Diese Kitas werden frühestens 2017 oder sogar noch später den Betrieb aufnehmen können. Mit all diesen Plätzen dürfte sich die Lage in Mahlsdorf etwas entspannen. Insgesamt aber schafft es der Bezirk auch mittelfristig nicht, den Bedarf an Kita-Plätzen im gesamten Bezirk zu decken. Aufgrund des anhaltenden Zuzugs vor allem beruftstätiger Elternpaare fehlen bis 2017 in Marzahn-Hellersdorf laut dem Jugendamt rund 1000 Kita-Plätze. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.