JAO gGmbH baut in Mahlsdorf Kita für 60 Kinder

Mahlsdorf. An der Bütower Straße ist symbolisch der Grundstein für eine neue Kita gelegt worden. Die Einrichtung soll die Lage auf dem Kita-Markt entspannen. BetreuungsplätzenKitaplätzen entspannen.

Die neue Kita entsteht in einem Gebiet, in dem in den zurückliegenden Jahren viele junge Familien mit Kindern hinzugezogen sind. Marzahn-Hellersdorf hat derzeit zwar immerhin rund 110 Kitas. Die meisten aber sind ausgebucht, viele Eltern suchen händeringend nach Kita-Plätzen in ihren Wohngebieten.

Die Lage ist besonders in den Siedlungsgebieten wie Mahlsdorf angespannt. Die Bevölkerungszahl steigt stetig. „Immer mehr Familien ziehen in die Region. Der Bedarf an Kita-Plätzen ist hier sehr hoch“, erklärte Rainer Rühlemann, Geschäftsführer der JAO. Die gemeinnützige Gesellschaft ist eine der größten privaten Kita-Träger im Bezirk. Sie betreibt 20 Kitas in Berlin, fast die Häflte in Marzahn-Hellersdorf.

Die neue Kita-Gebäude an der Bütower Straße wird behindertengerecht, zweigeschossig und lichtdurchflutet sein und über Platz für 60 Kinder in einem Alter von acht Wochen bis zu sechs Jahren verfügen. Zudem wird ein rund 2000 Quadratmeter großer Garten angelegt. Die Bauarbeiten sollen im Oktober beginnen. Die Eröffnung ist im August kommenden Jahres geplant. Die Finanzierung teilen sich die JAO gGmbH und der Bund. hari

Mehr Infos auf jao-berlin.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.