Kristina Niemann will das Kunsthaus Flora aus dem Dornröschenschlaf wecken

Die Kulturwissenschaftlerin Kristina Niemann ist die neue Leiterin im Kunsthaus Flora. (Foto: Klaus Teßmann)
Berlin: Kunsthaus Flora |

Mahlsdorf. Das Kunsthaus Flora hat seit Anfang des Jahres eine neue Leiterin. Die Kulturwissenschaftlerin Kristina Niemann hat diese Aufgabe übernommen.

„Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zuvor noch nie etwas vom Kunsthaus Flora gehört hatte“, sagt die 42-jährige, die in Kaulsdorf wohnt. Die neue Leiterin will das Kunsthaus in der Florastraße 113 aus dem Dornröschenschlaf wecken. „Ich möchte, dass es vor allem in Mahlsdorf wieder bekannter wird“, sagte Kristina Niemann.

Kristina Niemann wurde 1974 in Lichtenberg geboren, ist aber in Kaulsdorf zur Schule gegangen. Im Max-Reinhardt-Gymnasium hat sie 1994 ihr Abitur abgelegt, um danach an der Humboldt-Universität Kulturwissenschaften zu studieren. Sie hat unter anderem als Assistentin der Geschäftleitung im Zoo-Palast gearbeitet und beim Filmfestival „Berlinale“.

Die ersten Monate habe sie gebraucht, um sich einzuarbeiten. Das Kunsthaus gehört seit fünf Jahren zur Agrarbörse Deutschland e.V., die auch den Tierhof und das KulturGut im Dorf Marzahn betreibt. „Ich habe mich im Trägerverein umgesehen und mit der Geschichte des Kunsthauses bekannt gemacht.“ Künftig will sie an alte Traditionen anknüpfen, als das Flora noch zum Bezirksamt gehörte und Konzerte, Lesungen und Ausstellungen viele Besucher hatten.

Aber auch Neues soll das Haus in der Öffentlichkeit bekannt machen. Sie freut sich, dass mit der „ARTNight“ eine ganz neue Veranstaltung ins Haus gekommen ist. „Die Teilnehmer haben die Aufgabe ein Gemälde nach ihren Vorstellungen nachzuzeichnen“, erklärte Kristina Niemann. Die zweite Veranstaltung wird es dazu am 2. Juli geben. Bei schönem Wetter soll dafür auch der Park genutzt werden. Für den 5. August ist das „Festival am Rande der Stadt“ mit viel Musik geplant.

Seit Freitg, 9. Juni, zeigt das Haus die Ausstellung „Impressionen“ mit Bildern von Norbert Moede. Die Eröffnung feierten 30 Gäste, was Kristina Niemann als einen Erfolg wertet. Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. Juli. KT

Weitere Informationen zum Kursangebot: www.agrar-boerse-ev.de,  56 29 89 75.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.