150 Grundstücke sollen in Mahlsdorf bebaut werden

Mahlsdorf. Eine neue Straße wird zwischen Theodorstraße und Pilgramer Straße für ein neues Siedlungsgebiet gebaut. Das neue Siedlungsgebiet wird zwischen den beiden Straßen auf einer unbebauten Fläche entstehen.

Das Bezirksamt bereitet derzeit einen Bebauungsplan vor. Die Investoren haben bereits mit der Vermarktung der Grundstücke begonnen. Die neue Siedlung wird rund 150 Grundstücke umfassen. Sie ist Teil des Wohnungsmarktentwicklungskonzepts des Bezirks, das Ende September vom Bezirksamt beschlossen wurde. Durch die verstärkte Bebauung von unbebauten Flächen soll neuer, hochwertiger Wohnraum geschaffen werden. Damit soll der Druck aus dem Wohnungsmarkt genommen werden, der in den zurückliegenden Jahren für steigende Mieten in Berlin gesorgt hat.

In Mahlsdorf werden Einfamilienhäuser nördlich und südlich der neu zu bauenden Straße entstehen. Die Kosten für den Straßenbau tragen die Vermarkter der Grundstücke. Die Straße soll bereits 2014 gebaut und fertiggestellt werden.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.