Akteursrunde ruft Bürger zur Teilnahme auf

Mahlsdorf. Die Akteursrunde Mahlsdorf hat eine Umfrage zum Ortsbild gestartet. Auf Zetteln stellt sie ihre Ideen vor und bittet die Bürger, sie zu bewerten.

Seit Anfang Februar liegen in einigen Geschäften in Mahlsdorf die Umfragebögen aus. Darauf werden kurzfristige und mittelfristige Maßnahmen zum Ortsbild und zum Leben im Ortsteil vorgestellt.

Die kurzfristigen Maßnahmen sollen innerhalb von zwei Jahren umgesetzt werden. Unter anderem werden Tempo 30 durchgängig auf der Hönower Straße und die Einrichtung einer öffentlichen Toilette am S-Bahnhof vorgeschlagen. Zu den mittelfristigen Maßnahmen gehört eine einheitliche Straßenbeleuchtung. Zudem soll die Werbung in der Hönower Straße an das Leitbild des Ortsteiles angepasst werden. All dies soll innerhalb von fünf Jahren erfolgen.

Die Akteursrunde ist ein Gremium von Hauseigentümern, Mietern und Gewerbetreibenden aus dem Gebiet um die Hönower Straße. Es wurde Anfang 2011 vom Bezirksamt gebildet und hat ein Leitbild für das Mahlsdorfer Zentrum entwickelt. Es ist eine Grundlage für weitere Planungen des Bezirksamtes.

Die Fragebögen liegen bis 14. März in Geschäften und unter anderem in der Stadtteilbibliothek in der Hönower Straße aus. Im Anschluss wird die Akteursrunde die Umfrage auswerten und die Ergebnisse in einer ihrer nächsten Sitzungen vorstellen.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.