Klänge aus Lateinamerika

Mahlsdorf.Der Quasi Kunstverein lädt zu einem Konzert mit Máximo Farah und Alejandro Soto Lacoste am Sonnabend, 27. Oktober, ein. Die beiden Sänger aus Argentinien und Chile nehmen ihr Publikum im Kunsthaus Flora, Florastraße 113 auf eine musikalische Reise durch Lateinamerika mit und stellen dabei Folklore und populäre Musik aus ihren Heimatländern vor. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt drei Euro. Mehr Infos unter 54 80 02 91.
Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden