Polizei stellt Täter in Alt-Mahlsdorf

Mahlsdorf. Angst und Schrecken hat ein Gewalttäter in den Straßen von Mahlsdorf verbreitet. Der Täter hatte am Dienstag, 22. Oktober, gegen 23 Uhr zunächst eine Frau in einer Bar in der Hönower Straße mit einer Waffe bedroht und diese gezwungen, das Lokal zu verlassen. Zeugen, die einschreiten wollten, bedrohte er ebenfalls.

Auf dem Weg zum Hultschiner Damm fügte der Täter einem Jugendlichen durch einen Kopfstoß eine Platzwunde am Kopf zu. An der Kreuzung Hönower Straße/Alt-Mahlsdorf feuerte er sechs Schüsse auf ein Fahrzeug ab. Wenig später zwang er eine junge Frau mit vorgehaltener Waffe, ein Auto anzuhalten. Es gelang ihr aber, in das Auto einzusteigen, die Tür vor dem Amokläufer zu schließen und zu entkommen. Schließlich wurde er durch alarmierte Polizisten festgenommen.

Die Beamten stellten bei dem 23-Jährigen ein Messer und einen Teleskopschlagstock sicher. Die Pistole fand man aber nicht. Aus den gefundenen Hülsen schließt die Polizei, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte.

Die Polizei ließ von dem Täter eine Blutprobe nehmen. Es wird vermutet, dass er unter Drogeneinfluss gestanden hat.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.