Rechte Szene greift CDU an

Mahlsdorf. Unbekannte haben ein Tansparent mit dem Text "Nein zum Heim" am CDU-Bürgerbüro in der Fritz-Reuter-Straße 11 angebracht. Mitarbeiter entdeckten es am Donnerstagmorgen, 16. Januar. Ein Foto davon kursierte schon in der Nacht zum Donnerstag im Internet. Im Begleittext wird Berlins Sozialsenator Mario Czaja, der auch Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes ist, wegen seines Engagements für Flüchtlinge angegriffen. Czaja ist als Sozialsenator zuständig für die Flüchtlingsheime in Berlin. Eines ist das von der rechten Szene heftig angegriffene Flüchtlingsheim in der Carola-Neher-Straße. Aus dem Inhalt lässt sich zudem eine Verbindung zwischen der Aktion und der sogenannten Bürgerbewegung Hellersdorf herstellen. Die CDU hat die Polizei eingeschaltet und Anzeige erstattet.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.