Eintracht rehabilitiert sich

Mahlsdorf. Eintracht Mahlsdorf hat sich in der Berlin-Liga für die 0:1-Pleite gegen Schlusslicht Köpenicker SC aus der Vorwoche rehabilitiert. Das Team von Trainer Torsten Boer gewann am vergangenen Sonntag beim Titelmitfavoriten SV Tasmania mit 3:0. Szczech und Zorn, der einen Doppelpack schnürte, waren im Werner-Seelenbinder-Sportpark in Neukölln die Schützen. „Die Jungs haben sich vor allem in der ersten Halbzeit sehr ordentlich gezeigt und belohnt“, sagte Trainer Boer. Die nächste Aufgabe wartet am Sonnabend. Dann empfängt die Eintracht auf dem Sportplatz Am Rosenhag den TSV Rudow. Anstoß ist um 14 Uhr. Das Ziel ist klar: Mahlsdorf will endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison holen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.