Mahlsdorf erwacht zu spät

Mahlsdorf.Die Mahlsdorfer haben die große Chance verpasst, ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der Berlin-Liga auszubauen. Das Team des Trainerduos Boer/Bienert verlor am vergangenen Freitagabend das Topspiel bei Tennis Borussia mit 1:2.Vor 500 Zuschauern im Mommsenstadion agierte der Tabellenführer über weite Strecken zu passiv, wachte erst spät auf. Nach dem Anschlusstor von Jorge Burmeister in der 71. Minute witterten die Mahlsdorfer ihre Chance. Das Happy End blieb aber aus. Damit ist die Eintracht seit drei Spielen sieglos.

Die Trendwende soll nun am Sonntag eingeleitet werden. Dann geht es am heimischen Rosenhag gegen den TSV Rudow. Anpfiff ist um 15 Uhr.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.