Mahlsdorfs Zorn gelingen vier Treffer

Mahlsdorf. Eintracht Mahlsdorf ist in der Berlin-Liga eine Woche nach der 0:1-Niederlage beim SV Tasmania in die Erfolgsspur zurückgekehrt - und wie: Mit 7:1 (2:0) fegte die Elf von Trainer Sven Orbanke am vorigen Sonntag den VfB Hermsdorf vom Platz. Zunächst deutete nicht viel auf diesen Kantersieg hin. Der Start verlief ausgeglichen, zudem hatten die Gäste nach 25 Minuten sogar die große Chance, mit 1:0 Führung zu gehen. Diese blieb jedoch ungenutzt. Besser machte es Mahlsdorfs Zorn, der in der 36. Minute das 1:0 besorgte und damit den Erfolg einleitete. Für die Eintracht trafen Zorn (insgesamt vier Tore), Heller, Dähne und Felix Klatt, dem nach Flanke seines Bruders Richard per Seitfallzieher das schönste Tor des Tages gelang. Am Sonntag (14 Uhr) empfängt die Eintracht Am Rosenhag Schlusslicht SC Gatow.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.