Warten auf Lampenmasten

Mahlsdorf. In der Donizettistraße soll es bis Beginn des kommenden Schuljahres einen neuen Fußgängerüberweg geben. Damit soll die Überquerung der Straße besonders für Kinder von der Schiller-Grundschule sicherer werden. Das Bezirksamt setzt damit einen Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung um. Nachdem die Genehmigung seitens der Berliner Verkehrsbehörde vorliegt und auch die finanziellen Mittel bereitstehen, wird das Straßenamt durch Lieferschwierigkeiten bei den Herstellern von Lampenmasten ausgebremst. Ein Lampenmast auf jeder Seite der Straße ist nötig, um ein Schild zur Kennzeichnung des Übergangs anzubringen und diesen zu beleuchten. Wegen dieses Problems wollte Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung, auf Anfrage der Berliner Woche keine bindende Zusage machen, dass der Fußgängerübergang wirklich schon zu Beginn des Schuljahres in Betrieb ist. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.