Spatenstich für das neue Porta-Einrichtungszentrum in Mahlsdorf

Der erste Spatenstich ist getan. Nun rollt schweres Gerät. Porta-Mitinhaber Achim Fahrenkamp und Birgit Gärtner sowie Stefan Komoß und Christian Gräff gaben den Startschuss für die Bauarbeiten. (Foto: Christian Hahn)
Berlin: porta-Einrichtungshaus |

Mahlsdorf. Mit dem ersten Spatenstich starteten am 19. Juli die Bauarbeiten für das deutschlandweit 23. Porta-Einrichtungszentrum. Mehr als 50 Millionen Euro investiert die Porta-Unternehmensgruppe am neuen Standort direkt an der B1/B5. Insgesamt werden mehr als 300 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Eröffnung im Frühjahr 2017

Alt-Mahlsdorf/EckePilgramer Straße sollen im Frühjahr des kommenden Jahres das 23. Porta-Einrichtungshaus mit separater Küchenwelt sowie ein neuer Möbelmarkt der Marke BOSS Möbel eröffnen. Auf dem rund 120.000 Quadratmeter großen Gelände wird es außerdem einen Hammer Heimtex-Markt, einen Fliesenmarkt Keramundo sowie einen Markt der Firma Fliesen Discount geben.
Kurt Jox, Sprecher der Porta-Geschäftsführung, bezeichnete den Neubau in Berlin als das größte Einzelprojekt des Jahres: „Wir freuen uns, in Berlin angekommen zu sein“, erklärte er. Das Gelände sei seit Langem Wunschstandort der Unternehmensgruppe gewesen. Gemeinsam mit den Mitinhabern der Porta-Gruppe, Achim Fahrenkamp und Birgit Gärtner, sowie den Stadträten Christian Gräff (CDU) und Stefan Komoß (SPD) gab Jox mit dem Spatenstich den Startschuss für die Bauarbeiten.

Mit "Weltstadt-Niveau"

„Mit dem Neubau machen wir den nächsten Schritt und stellen uns neuen Herausforderungen. Unsere Erwartungen sind hoch. Umgekehrt dürfen sich Berlin und die Menschen der Region auf ein hochattraktives Einrichtungszentrum mit Weltstadt-Niveau freuen“, versicherte er. In einem Zuge dankte Ilja Keller, Porta-Geschäftsführer für Immobilien und Expansion, der Stadt für die konstruktive Zusammenarbeit bei den Planungsarbeiten: „Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat seit 2007 gemeinsam mit dem Unternehmen an der Erlangung des Baurechts gearbeitet, um den Wettbewerb in der Region zu stärken. Wir freuen uns sehr auf die Investition des Unternehmens in unserem Bezirk“, so der zuständige Stadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Christian Gräff, anlässlich des Baubeginns.
Das 23. Porta-Einrichtungshaus in Mahlsdorf wird eine Verkaufsfläche von 39.000 Quadratmetern haben. „Als Vollsortimenter benötigen wir diese Fläche, um das gesamte Sortiment zeigen zu können“, erläuterte Mitinhaberin Birgit Gärtner. Möbel BOSS eröffnet auf rund 6000 Quadratmetern. Auf dem gesamten Gelände wird es rund 1000 kostenfreie Parkplätze geben.
Mit dem Neubau werden in der Region mehr als 300 neue Arbeitsplätze geschaffen. Derzeit sucht die Unternehmensgruppe in allen Bereichen nach Mitarbeitern. my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.