Rekord für KinderUni: 5555 Mädchen und Jungen haben Vorlesungen gelauscht

Auch Randow-Grundschüler (Foto) haben schon die KinderUni besucht. (Foto: Foto: Howoge)
Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek |

Neu-Hohenschönhausen. Echte Professoren laden zu spannenden Vorlesungen ein: Mitte Juni brach die mobile "KinderUni Lichtenberg" den Rekord und zählte das 5555. Schulkind.

Die KinderUni ist ein kostenloses Angebot für Grundschulen und die Klassenstufen 7 und 8 der Oberschulen in Lichtenberg und Buch. Die Schulen können aus einem Angebot von mehr als 30 Vorlesungen wählen, die von echten Professoren kindgerecht gehalten werden. Mitte Juni konnte sich das mobile Bildungsformat – die Vorlesungen werden an den Schulen selbst oder in den Lichtenberger Bibliotheken gehalten – über einen Besucherrekord freuen.

Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) begrüßte in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz das 5555ste Schulkind, das an der KinderUni teilnahm. "Es ist schön zu sehen, dass sich so viele Kinder aus unserem Bezirk immer wieder für neue Themen begeistern." Zu den neu angebotenen Vorlesungen gehört etwa das Thema "Mobbing in der Schule? Nein danke!" In dieser Vorlesung klärt Walter Taglieber vom Verein Contigo darüber auf, welche Hintergründe Mobbing hat und wie man ihm entgegenwirken kann.

Die mobile KinderUni ist ein Bildungsangebot des Bezirksamtes Lichtenberg und der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Sie ergänzt die im November an der Hochschule für Technik und Wirtschaft stattfindende KinderUni Lichtenberg.

Interessierte Schulen können alle Vorlesungen online anfragen und buchen unter www.kul-unterwegs.de. Weitere Informationen hierzu gibt es unter www.kinderuni-lichtenberg.de.

KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.