B2 soll saniert werden

Malchow.Der schlechte Fahrbahnzustand der B2 soll verbessert werden. In der Sitzung am 20. September beschloss die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU-Fraktion die Sanierung der Fahrbahn. "Die B2 befindet sich in einem nicht akzeptablen Zustand. Neben Sicherheitsrisiken stellen die Fahrbahnschäden auch eine enorme Lärmbelastung für die Anwohner dar. Wir sind zuversichtlich, dass die Malchower nun zeitnah entlastet werden", sagt Gregor Hoffmann, Fraktionsvorsitzender der CDU. Finanziert werden soll die Fahrbahnsanierung möglichst aus den Mitteln des Schlaglochsanierungsprogramms. Hoffmann macht deutlich, dass die Sanierung der B2 nur ein erster Schritt sein kann. "Um die Bürger langfristig zu entlasten, müssen wir weiter für den Bau einer Umgehungsstraße kämpfen." Das Schlaglochsanierungsprogramm für das Jahr 2012 ist allerdings bereits ausgeschöpft.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden