7. Berliner Tierschutztag informiert

Malchow. Der 7. Berliner Tierschutztag lädt am 4. Oktober zu Vorträgen, Diskussionen und Führungen in den Grünen Campus Malchow ein.

Alles rund um den Tierschutz kann man an diesem Sonnabend in der Malchower Chaussee 2 erfahren. Von 10 bis 14 Uhr gibt es zahlreiche Vorträge zu aktuellen Tierschutzthemen. So wird etwa um 11 Uhr der Tierpark- und Zoo-Direktor Andreas Knieriem zum "Zukunftskonzept von Zoo und Tierpark unter Tierschutzaspekten" referieren. Wie Tierschutz gerade bei der Haltung von exotischen Tieren in Berlin funktioniert, darüber gibt um 11.15 Uhr der Biologe Stefan K. Hetz von der Humboldt-Universität Auskunft. Ab 12 Uhr findet eine Podiumsdiskussion mit den tierschutzpolitischen Sprechern der Fraktionen im Berliner Abgeordnetenhaus statt, in der die Politiker aktuelle Problemlagen zur Haltung von Tieren im Zoo und im Tierpark aufgreifen.

Wie Tierschutz vor Ort funktionieren kann, das zeigen Führungen wie etwa um 10.30 Uhr. Der Schulleiter Tobias Barthl stellt den Grünen Campus Malchow und den integrierten Kinderbauernhof "Knirpsenfarm" vor. Um 14 Uhr gibt es zudem eine Führung durch die benachbarte Naturschutzstation Malchow in der Dorfstraße 35.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.