Vogelbeobachtung per Video

Hoffnung auf Nachwuchs: Zwei bis sieben Eier legt eine Störchin, und der Gatte brütet mit. (Foto: Naturschutzstation Malchow)
Berlin: Naturschutzstation Malchow |

Malchow. Im Erlebnisgarten der Naturschutzstation Malchow haben am 3. April zwei Störche das Nest bezogen.

"Im Augenblick sind sie nur selten zu Hause, da sie sich von der langen Reise erholen müssen und das Nest allmählich herrichten", sagt Beate Kitzmann, Geschäftsführerin der Naturschutzstation in der Dorfstraße 35.

Das Nest der vorjährigen Storchfamilie wurde im Vorfeld ausgedünnt, sodass die diesjährigen Störche wieder frisches Astwerk und weiches Moos eintragen können. Auch in diesem Jahr hofft man in der Naturschutzstation auf Zuwachs in der Storchenfamilie.

Wer einen Blick ins Nest werfen will, der bekommt kann die im Storchencafé per Video beobachten - ohne die streng geschützten Vögel zu stören.

Weitere Informationen unter 92 79 98 30 oder unter www.naturschutz-malchow.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.