Großzügige Spende für neue Bäume am Seniorenheim

Mariendorf. Am Seniorenhaus Lerchenweg konnten noch vor Einbruch des Winters acht Straßenbäume in der Eisenacher Straße und im Lerchenweg gepflanzt werden.

Die Aktion war nur möglich, weil Anwohner, Bürgerinitiativen oder ansässige Firmen durch eine Spende einen Beitrag zur Pflanzung von Straßenbäumen leisten. Der Bezirk ist aus finanziellen Gründen nicht in der Lage, alle freien Baumstandorte zeitnahe neu zu bepflanzen. Möglich wurde die Aktion durch die Initiative von Dr. Klaus-Dieter Herbst (61), der als Geschäftsführer im Namen des Trägers der Senioreneinrichtung, der Lerchenweg GmbH & CoKG, die nötigen Mittel zur Verfügung stellte. Darüber hinaus konnten durch weitere fünf Einzelspenden insgesamt drei Straßenbäume im Bezirk vorzeitig gepflanzt werden.Der zuständige Stadtrat Daniel Krüger (CDU) bedankt sich bei den Spendern. Er drückt seine Hoffnung aus, dass die Aktion Aufmerksamkeit erregt und weitere Nachahmer findet.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden