RockTreff feiert 30-jähriges Jubiläum

"Schotte" (29), bürgerlich Alexander Fackler, ist ein Jahr jünger als der RockTreff und Mitorganisator des Open-Air-Spektakels. (Foto: HDK)

Mariendorf. Das Programm für den 30. RockTreff im Volksparkstadion Mariendorf steht fest. Aus knapp 250 Bewerbungen sind 16 Bands herausgefiltert worden, die nun beim dreitägigen Tempelhofer Traditionsspektakel vom 14. bis 16. Juni ihren Auftritt bekommen.

Einer von den für die Programmauswahl mitverantwortlichen Rock-Ini-Aktivisten ist Alexander Fackler, genannt "Schotte", von der Rock-Ini Tempelhof. "Dieses Jahr waren zwar relativ viele gute Bands mit richtig guter Musik dabei, aber bis wir alle Einsendungen gehört hatten und die Auswahl schließlich stand, haben mir doch mächtig die Ohren geglüht", sagt er und fügt hinzu, dass aber bestimmt wieder ein guter Mix gefunden wurde. Der 29-jährige Musiker, hauptberuflich Maschinenschlosser, gehört zur dritten Generation der RockTreff-Aktivisten. Er spielt selbst in der Mariendorfer Band "Besser ist schlechter" die Rhythmusgitarre und ist seit 2002 bei der Rocktreff-Organisation aktiv. Seit fünf Jahren ist er auch an der Bandauswahl beteiligt und für die Betreuung der Bands während der dreitägigen Open-Air-Veranstaltung zuständig.

Die Mitglieder der Rock-Ini Tempelhof bereiten den RockTreff jetzt zum 30. Mal ehrenamtlich vor und sorgen vor Ort für den Bühnenaufbau und die Technik. Angefangen hat es mit einem Sonnabend. Später kam das Spielfest am Sonntag dazu und seit 1997 finden Sonnabend und Sonntag beide Veranstaltungen gemeinsam statt. Seit 2003 ist auch der Freitag ein Festivaltag.

Der Tempelhofer RockTreff hat längst Kultstatus und die Mitwirkung auf der Bühne im Fußballstadion an der Prühßstraße ist in Bandkreisen weit über die Stadtgrenzen hinaus begehrt.

Alle weiteren Informationen unter www.rocktreff.de

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden