Überfälle an Geldautomaten aufgeklärt

Mariendorf. Wie berichtet, hatte ein bewaffneter Räuber am 15. Juni gegen 0.10 Uhr einen 42-jährigen Mann am Geldautomaten im Vorraum einer Bank am Mariendorfer Damm überfallen. Jetzt scheint der mutmaßliche Täter gefasst.

Jedenfalls haben Fahnder der Polizeidirektion 4 am 18. Juni einen dringend tatverdächtigen Mann in Wilmersdorf festgenommen. Dem 28-Jährigen wird eine stadtweite Raubserie von insgesamt elf Taten nach gleichem Muster vorgeworfen. Dabei lauerte der Täter in den Abendstunden in der Nähe von Geldinstituten und wenn sich ein geeignet erscheinendes Opfer zum Automaten begab, folgte der Räuber, bedrohte den Betroffenen mit einer Pistole und forderte das abgehobene Geld beziehungsweise zur Abhebung eines von ihm genannten Betrags auf. Zudem soll auch ein Überfall auf ein Schmuckgeschäft am Kurfürstendamm mit mehreren Tausend Euro Beute auf das Konto des Verdächtigen gehen.Am 17. Juni schließlich geriet der Täter an den Falschen. Ein 49-jähriger Bankkunde wehrte sich, woraufhin der Räuber noch einmal - dieses Mal allerdings ohne Beute - flüchten konnte. Bereits am nächsten Tag war er wieder auf Tour, wurde vor einer Bankfiliale am Rüdesheimer Platz wiedererkannt und konnte festgenommen werden. Dabei fanden die Beamten in seinem Hosenbund eine offenbar ziemlich echt wirkende Spielzeugpistole. Der Mann wurde einem Ermittlungsrichter zwecks Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.