Die Trabrennbahn erwartet einen Star

Wann? 01.11.2015 15:00 Uhr

Wo? Trabrennbahn Mariendorf, Mariendorfer Damm 222, 12107 Berlin DE
Pierre Vercruysse auf seiner Heimatbahn in Paris. Der Weltmeister geht erstmals in Berlin an den Start. (Foto: Heiko Lingk)
Berlin: Trabrennbahn Mariendorf |

Der Franzose Pierre Vercruysse gehört zu den besten Sulkyfahrern der Welt

Mariendorf. Die Veranstaltung am 1. November gehört zu den ganz großen Highlights der Mariendorfer Trabersaison 2015. In den hochdotierten Rennen werden rund 90000 Euro Preisgeld an die Sieger und Platzierten ausgeschüttet.
Doch während das Augenmerk der Besucher normalerweise ganz und gar den Pferden gilt, wird es sich diesmal auf einen Mann richten: den französischen Star-Gast Pierre Vercruysse.
Der 20 Kilometer von Paris entfernt lebende Trabrennfahrer gehört zu den ganz Großen dieser Sportart. Der 52-Jährige Franzose verkörpert absolute internationale Spitzenklasse. Nicht nur, weil Vercruysse im Juni 2013 die Weltmeisterschaft gewann, sondern weil „Pierrot“, wie ihn alle seine Bewunderer liebevoll nennen, schon über Jahrzehnte auf höchstem Niveau agiert. Auf der am östlichen Stadtrand von Paris gelegenen Rennpiste Vincennes – der bedeutendsten Bahn Europas – fährt Pierre Vercruysse seinen Gegnern auf und davon. Seine Erfolgsbilanz ist imposant. Allein in der Saison 2014 verdiente der Meisterfahrer mit seinen Pferden 3,7 Millionen Euro Preisgeld.
In Berlin war der Trabsport-Superstar noch nie am Start. Pierre Vercruysse: „Ich hatte eigentlich schon lange vor, in Mariendorf Rennen zu fahren. Doch ich habe in meiner Heimat viele terminliche Verpflichtungen. Aber diesmal hat zeitlich alles perfekt gepasst und ich freue mich riesig darauf, die Atmosphäre in der deutschen Hauptstadt und auf der Bahn kennenzulernen!“ Seine treuen Pariser Fans werden übrigens nicht auf den Sulky-Helden verzichten müssen. Denn dank einer internationalen Kooperation mit dem französischen Traber-Dachverband Cheval Francais werden die Mariendorfer Rennen live ins Nachbarland übertragen. Beginn ist am Sonntag 15 Uhr. Heiko Lingk
Der Eintritt kostet drei Euro, unter 18 Jahre frei.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.