Für die Traber wird es weihnachtlich

Wann? 04.12.2015 17:30 Uhr

Wo? Trabrennbahn Mariendorf, Mariendorfer Damm 222, 12107 Berlin DE
Ein Sieg der Stute Medusa wäre für Isabelle Bucher das allerschönste Weihnachtsgeschenk. (Foto: Heiko Lingk)
Berlin: Trabrennbahn Mariendorf |

Mariendorf. Ihr Vater Günter gewann 655 Trabrennen, ihre Onkel Hans-Joachim und Andreas feierten über 300 Siege und ihr Opa Artur war einer der prominentesten Rennstallbesitzer der Hauptstadt: Seit frühester Kindheit dreht sich im Leben von Isabelle Bucher alles um Pferde.

Die Traberpiste in Mariendorf ist ihre Heimat. Die 31-Jährige erinnert sich: „Als Kind brauchte ich gar kein Spielzeug, denn ich war von morgens bis abends bei meinen vierbeinigen Lieblingen. Und in der Schulzeit hieß es gleich nach der letzten Unterrichtsstunde: Ab in den Stall!“ Das ist bis heute so geblieben. Im Hauptberuf ist die Sportlerin zwar stellvertretende Filialleiterin einer großen deutschen Handelskette, doch jede freie Minute verbringt sie zur Betreuung der Pferde auf der Bahn am Mariendorfer Damm.

Das kräftige Zupacken hat sie dort gelernt – denn Pferde bereiten nicht nur viel Freude, sie verursachen auch eine ganze Menge Arbeit. Davon kann Isabelle Bucher gemeinsam mit ihren Freunden Angelika Jost-Schick und Michael Schreiber – den Besitzern des aktuell in bärenstarker Form agierenden Rennstalls „Aleo“ – ein Lied singen. „Die Traber müssen schließlich rund um die Uhr betreut und versorgt werden und sind fast immer hungrig! Aber sie sind zugleich lieb wie kleine Babys“, sagt Isabelle und fügt schmunzelnd hinzu: „Ich habe für jedes Pferd einen Kosenamen.“

Die Stute Medusa zum Beispiel bezeichnet sie als „kleine Prinzessin“. Obwohl die Vierbeiner-Lady alles andere als winzig ist – denn auf der Sandpiste lässt Medusa mächtig ihre Muskeln spielen und rennt den Gegnern allzu gern auf und davon. Vielleicht wird das auch bei den Mariendorfer Veranstaltungen am 4. Dezember ab 17.30 Uhr und am 13. Dezember ab 13.30 Uhr der Fall sein. Für Medusas Stallteam wäre es natürlich das schönste Weihnachtsgeschenk.

Die Stimmung auf der Trabrennbahn ist jedenfalls schon richtig festlich. Prächtige Lichterketten erstrahlen in feierlichem Glanz und für die Zuschauer gibt es an beiden Veranstaltungstagen Tannenbäume und Weihnachtsgänse zu gewinnen. Der Eintritt beträgt jeweils drei Euro und ist unter 18 Jahren frei. Heiko Lingk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.