Schnelle Traber bei der Mariendorfer Derby-Woche

Pflegerin Katja Neudeck und Ganystar. (Foto: Lingk)

Mariendorf. Als Jährling war der Hengst Ganystar ganz klein und unscheinbar - so mickrig, dass ihn niemand kaufen wollte. "Er sah wenig beeindruckend aus - ein richtiger Zwerg", erinnert sich seine Pflegerin Katja Neudeck.

Doch was die 19-jährige Berlinerin im Anschluss gemeinsam mit den beiden Reinickendorfer Rennstallbesitzern Dirk Schüller und Sven Block sowie dem Mariendorfer Trainer Maik Esper erlebte, gleicht einem Märchen. Denn für das Team wurde ein Traum wahr: Ihr Traber-Winzling wuchs unaufhörlich und überragte bald alle Artgenossen. Aus dem Pferdezwerg wurde ein Kraftprotz, ein vierbeiniger Modellathlet. Ganystar entwickelte sich zum Seriensieger, zur großen Berliner Hoffnung für das 119. Deutsche Traber-Derby.

Am 26. Juli geht es los. Dann beginnt die aus sechs Veranstaltungstagen bestehende Mariendorfer Rennwoche: das bedeutendste Traber-Ereignis der Republik. Die an der Kruckenbergstraße gelegene Bahn wird zum Zentrum des Pferdesports. In den über 80 Prüfungen, die an den Wochenenden 26./27. Juli und 2./3. August (Beginn jeweils 12.30 Uhr) sowie an bei den beiden Abendrenntagen am 31. Juli und am 1. August (jeweils 17 Uhr) ausgetragen werden, gibt es für die Teilnehmer insgesamt eine Million Euro Preisgeld zu verdienen. Ein besonderes Highlight ist der große BVG Club-Renntag am 31. Juli. Im Mittelpunkt stehen dann die Gold-Trophy und die Internationale Meisterschaft der Amateurfahrer.

Neben vielen Gewinnaktionen darf sich ein glücklicher Besucher sogar als "Besitzer für einen Tag" fühlen. Wenn sein Name bei der Auslosung gezogen wird, fließt sofort Bares: Jeder Euro, den ein zuvor bestimmtes Rennpferd an diesem Abend verdient, wandert in sein Portemonnaie. Und im Anschluss kann er dann gemeinsam mit den anderen Traber-Fans das brillante Höhenfeuerwerk genießen, mit dem der BVG Club-Renntag ausklingt.


Heiko Lingk / Heiko Lingk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.