Neue Baumschule sucht Baumpaten

Mariendorf. Vergangene Woche wurde auf dem Gelände der Firma Ruksaldruck, Lankwitzer Straße 35, die Green-Buddy-Baumschule eröffnet. Zum Start wurden vier Bäume gepflanzt, die in den nächsten Jahren an Baumpaten abgeben werden sollen.

Der Feldahorn, die Linde, die Hainbuche sowie die Zierkirsche sind robuste Stadtbäume und können frühestens ab der nächsten Pflanzperiode im Frühjahr 2016 an endgültige Standorte umgesetzt werden. Entsprechende Abnehmer werden gesucht.

Baumpate kann im Prinzip jeder werden, der auf seinem Grundstück, Betriebsgelände oder in einer Straße einen freien Standplatz nachweisen kann. Sind alle örtlichen und rechtlichen Kriterien erfüllt, "geben wir jeweils einen Baum in die neuen betreuenden Hände", teilt die Ruksaldruck-Betriebsleitung dazu mit. Der Pate muss lediglich die Kosten für einen sachgemäßen Transport und die fachgerechte Umpflanzung übernehmen. Interessenten erfahren unter 70 00 71 12 alles Weitere.

Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ist von der Green-Buddy-Baumschule als "Beitrag für ein klimaneutrales Berlin" begeistert und sagt: "Der bezirkliche Umweltpreis, der einmal jährlich an Unternehmen verliehen wird, trägt Früchte. Der Green Buddy Award inspiriert zu weiterem Engagement."

Die im Netzwerk Großbeerenstraße verankerte Rucksaldruck GmbH erhielt diesen Umweltpreis im vergangenen Jahr in der Kategorie Innovation.


Horst-Dieter Keitel / HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.