Gewaltopfer verstorben: Tatverdächtiger festgenommen

Jakov Denner. (Foto: Polizei Berlin)

Marienfelde. Der 53-Jährige Jakov Denner, der am 24. Oktober bei einer Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt worden war, war Ende Oktober in einem Krankenhaus verstorben. Jetzt gibt es eine heiße Spur zum Täter.

Das melden Polizei und Staatsanwaltschaft. Zivilpolizisten haben am 25. November einen Tatverdächtigen in Marienfelde festgenommen. Die Ermittlungen der 2. Mordkommission des Landeskriminalamts führten zu dem 29-Jährigen, der in der Nähe des Tatorts wohnt.

Nach bisherigen Ermittlungen war Jakov Denner gegen 21 Uhr an der Kreuzung Malteser Straße, Ecke Marienfelder Allee mit anderen Personen in Streit geraten. Zeugen hatten beobachtet, wie mehrere Täter massiv auf den am Boden liegenden Mann eintraten, und die Polizei verständigt. Gegen einen 29-Jährigen, der wenig später am Tatort festgenommen worden war, konnte der Tatverdacht zunächst nicht erhärtet werden. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Die 2. Mordkommission beim Landeskriminalamt ermittelt nun wegen Totschlags und sucht weiterhin nach Zeugen des Geschehens. Unter anderem wird ein Radfahrer gesucht, der laut Zeugenaussagen am Tatort vorbeigefahren sein soll.

Zeugen werden gebeten, sich mit der 2. Mordkommission unter  46 64 91 12 22 in Verbindung zu setzten. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.