Gänsealarm am Stadtrand

Wann? 10.11.2016 15:00 Uhr

Wo? Altes Waschhaus, Waldsassener Str. 40A, 12279 Berlin DE
Ein besonderes Naturspektakel, das dieser Tage sicherlich noch öfter beobachtet werden kann: Die Gänse sammeln sich vor ihrem Flug in wärmere Gefilde. (Foto: E. Baumann)
Berlin: Altes Waschhaus |

Marienfelde. Der renommierte Tier- und Naturfotograf Eckhard Baumann aus Marienfelde war mit seiner Kamera mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Der Tipp, das sich am Stadtrand jede Menge Gänse sammeln, kam vom Naturranger Björn Lindner.

Was er dann am 23. Oktober sah und mit der Kamera festhalten konnte, erstaunte selbst den Fachmann. Baumann zur Berliner Woche: „Kaum war ich draußen, erhoben sich weit über 5000 Gänse, quasi im Alarmstart und verfinsterten die Skyline von Marienfelde. Derartige Aufnahmen habe ich bisher noch nicht machen können und diese dürften auch einmalig sein.“ Ein besonderes Naturspektakel, das in den nächsten Tagen sicherlich noch öfter vor den Toren von Berlin beobachtet werden kann. Die Gänse sammeln sich zurzeit vor ihrem Flug in wärmere Gefilde.

Baumann (71), Polizeihauptkommissar im (Un-)Ruhestand, streift fast täglich, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wind und Wetter, durch Wälder, über Wiesen und Felder am südlichen Berliner Stadtrand und im Umland. Geduldig lauert er oft über Stunden auf seine Motive. In Fachkreisen ist Baumann längst eine einschlägige Institution. Seine Aufnahmen dienen als Lehrmaterial und sind in Fachliteratur und Bildbänden sowie unzähligen Naturparkwerbungen zu bewundern. Zudem arbeitet Baumann mit allerlei Naturschützern, Biologen und Ornithologen zusammen, die er schon öfter ins Schleudern brachte. Baumann entdeckte und lichtete nämlich sogar schon Tierarten wie zum Beispiel Rotgänse ab, von denen die Experten bis dato glaubten, dass es die hier in unseren Breiten gar nicht gäbe oder die längst als ausgestorben galten.

Wer mehr von Baumanns Bildern sehen will, hat am 10. November im Alten Waschhaus, Waldsassener Straße 40a, die Möglichkeit. Unter der Überschrift „Eine fotografische Begegnung mit heimischen Tieren aus der Nachbarschaft und näheren Umgebung“ präsentiert der Fotograf rund 180 Aufnahmen von Tieren, die unter uns in unmittelbarer Nähe leben. Einige davon sind nicht auf den ersten Blick zu entdecken. Eckhard Baumann hat sie beobachtet und im Bild festgehalten. Die Bildershow beginnt um 15 Uhr, der Eintritt (inklusive Kaffee und Kuchen) kostet 3,50 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung (die Plätze sind begrenzt) unter  711 65 49. HDK
1
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.