Effi Briest zeitgemäß

Marienfelde. Schüler der Gustav-Heinemann-Schule, Waldsassener Straße 62, haben Theodor Fontanes Roman "Effi Brest" als spannendes Theaterstück inszeniert, in dem die blutjunge Effi Briest von ihrer Mutter mit einem adeligen Baron vermählt wird, der schon vor Jahren um die Hand von Effis Mutter anhielt. Der Aufstieg in den Adel scheint wichtiger zu sein als der enorme Altersunterschied. "Die recht sperrige Sprache des 19. Jahrhunderts wurde in ein heutzutage verständliches Deutsch umgewandelt", teilt die Schule mit. Das Stück wird am 20. Juni im Theaterzentrum der Schule (Haus A) aufgeführt. Der Vorhang hebt sich um 19.30 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene kostet sechs, für Schüler 3,50 Euro. Die Karten sind im Sekretariat ( 902 77 41 32) oder an der Abendkasse erhältlich.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.