Feuer im Hochhauskeller

Marienfelde.Wegen starker Rauchentwicklung in einem Kellervorraum alarmierten Bewohner eines 16-geschossigen Wohnhauses in der Hildburghauser Straße am 6. Januar gegen 15.45 Uhr die Feuerwehr. Die Rettungskräfte löschten dort gelagerten und in Brand geratenen Hausrat und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude. Teile der Versorgungsleitungen des Hauses wurden beschädigt. Zwei Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden