Geschichten von der Flucht

Marienfelde. Am 16. März um 14 Uhr startet in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Marienfelder Allee 66-80, wieder eine etwa einstündige, kostenlose Führung für Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren durch die Ausstellung "Nepomuck und Bärlihupf". Warum sind Menschen aus der DDR in die Bundesrepublik geflohen? Auf welchen Wegen ist ihnen die Flucht von einem Teil Deutschlands in den anderen gelungen? Wie haben sich Kinder gefühlt, die ihr Zuhause und ihre Freunde verlassen mussten? Die beiden Stofftiere Nepomuck und Bärlihupf haben zwei Kinder auf ihrem Weg in den Westen begleitet. Außerdem lassen sich viele weitere Objekte und Geschichten entdecken, anhand derer die Kinder den Lebenswegen von Flüchtlingen nachspüren können. Um Anmeldung wird unter 75 00 84 00 oder per E-Mail an info-enm@stiftung-berliner-mauer.de gebeten.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.