Raubüberfall gescheitert

Marienfelde. Fünf unbekannte maskierte Täter wollten am 20. Oktober gegen 19 Uhr einen Zeitungskiosk in der Marienfelder Allee ausrauben. Das kriminelle Unternehmen ist grandios schiefgegangen. Die Räuber bedrohten den 67-jährigen Eigentümer mit Schusswaffen und forderten Geld. Der ignorierte die Forderung einfach, woraufhin einer der Täter einen Schuss abgab, der vermutlich aus einer Schreckschusswaffe stammte. Vier Räuber flüchteten aus dem Geschäft, während der fünfte noch versuchte, hinter den Verkaufstresen zu gelangen. Dies misslang jedoch, da der Inhaber mit einem Schraubendreher in der Hand Gegenwehr androhte, sodass schließlich auch der letzte Täter ohne Beute flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.