Ankommen in Deutschland

Berlin: Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde | Marienfelde. Ab 14. Juni bis August 2018 zeigt die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Marienfelder Allee 66-80, die neue Sonderausstellung „Nach der Flucht. Wie wir leben wollen“. Sie porträtiert geflüchtete Menschen, die 2012 aus dem Iran, Afghanistan, Syrien und Tschetschenien nach Berlin gekommen sind. In Filminterviews von 2012 und 2016 berichten sie von ihrem Neuanfang im Übergangswohnheim Marienfelde und ihrem Ankommen in Deutschland. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos:  75 00 84 00. HDK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.