3:5 nach 1:0-Führung

Marienfelde. Der Landesligist unterlag am vorigen Sonntag dem SSC Teutonia mit 3:5 (2:3). Die Treffer erzielten Haase (2., 52.) und Ünal (42.), für Teutonia waren Machalz (15.), Sader (36.), Stellke (44.), Jagne (81.) und Brauer (90.+1) erfolgreich. „Was war denn heute los? Wir waren doch fußballerisch
die bessere Mannschaft, warum haben wir denn das Spiel nicht gewonnen?“, fragte sich Marienfeldes 1. Vorsitzende Markus Glasenapp nach dem Spiel.

Am Sonntag besteht die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Dann geht‘s gegen Friedenau (13.30 Uhr, An der Dorfkirche). MW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.