Schwarzer Sonntag für Stern Marienfelde

Marienfelde.Beim Tabellenzweiten Concordia Britz erlebte Landesligist Stern Marienfelde einen schwarzen Sonntag und unterlag sang- und klanglos mit 0:4. Schon nach einer halben Stunde war die Partie durch drei Kopfballtore der Britzer entschieden und Stern ließ jeglichen Ansatz eines Aufbäumens vermissen. Einzig Torwart Bierwagen zeigte eine starke Leistung und bewahrte seine Elf gegen Frazer, Wittke und Kiyak vor einem Debakel. "Wir wussten, dass wir unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen müssen", resümierte Sterns Coach Andreas Beister.In der ersten Hauptrunde des Berlin Pilsner-Pokals treffen die Marienfelder am kommenden Sonntag auf Landesliga-Konkurrent SSC Teutonia (14.45 Uhr, An der Dorfkkirche).


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.