Stern Marienfelde: Timmermann dreht das Spiel

Marienfelde. Landesligist Stern Marienfelde hat seine Hausaufgaben am vergangenen Sonntag erledigt und bleibt dem Spitzenduo auf den Fersen. Gegen den Tabellen-14. Türkiyemspor tat sich Stern Marienfelde aber schwerer als erwartet und hatte beim 4:3 einige Mühe. In der ersten Halbzeit waren es sogar die Kreuzberger, die den Torreigen eröffneten. Die Marienfelder hatten zwar Chancen im Drei-Minuten-Takt, der Ball wollte anfangs aber nicht ins Tor. Timmermann drehte das Spiel dann jedoch mit zwei Treffern. Auf den Ausgleich der Kreuzberger fand Stern eine Viertelstunde vor Schluss die richtige Antwort und entschied das Spiel mit zwei Toren von Fiedler und Lorenz innerhalb von fünf Minuten. Die Gäste konnten in der Nachspielzeit nur noch verkürzen.

Am kommenden Sonntag ist Stern Marienfelde beim Mariendorfer SV zu Gast. Anpfiff im Volkspark Mariendorf ist um 14 Uhr.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.