Schön und praktisch: EORA Hörschmuck

EORA Hörschmuck kombiniert Handwerk mit modernster Technik.
Was gibt es Schöneres, als den Tönen von Musik oder einem inspirierenden Vortrag zu lauschen, ins Theater oder Kino zu gehen, bei einem gemütlichen Essen mit Freunden zu sitzen oder Zeit fröhlich im großen Familienkreis zu verbringen? Dass diese Lebensfreuden nur mit einem intakten Hörsinn zu genießen sind, scheint selbstverständlich.

Verminderte Hörfähigkeit wird von Frauen oft als Schwäche gesehen, über die man nicht sprechen sollte und die lieber vertuscht wird. Hier setzen die Schmuckdesignerin Sandra Coym und die Hörgeräte-Akustiker Bertram und Kerime Riedel an. Zusammen mit dem Schweizer Hersteller Bernafon haben sie Hörschmuck alltagstauglicher, leistungsfähiger und zugleich dekorativer gemacht.

EORA Hörschmuck: Die Kombination aus klassischem Goldschmiedehandwerk und modernem Design bietet die Hülle des speziell entwickelten Hörgeräts Acriva CICP EORA, das mit der Audio Efficiency Technologie ausgestattet ist. Eine filigrane Netzstruktur bildet die Oberfläche des Ohrclips, durch die der Schall gut eindringen kann. EORA Hörschmuck gibt es in oval, eckig und lang gezogen. Produziert aus Sterling-Silber werden die Ohrclips in verschiedenen Legierungen angeboten. Durch den hohen Trage- und Hörkomfort lässt sich der Hörschmuck gut in den Alltag integrieren

EORA Hörschmuck wird in Deutschland ausschließlich über exklusiv ausgewählte Hörgeräteakustiker vertrieben.

Weitere Informationen sind unter www.hoerschmuck.de zu finden oder über Dornseifer Hörakustik GmbH, Hildburghauser Str. 5c, 12279 Berlin, 72 01 92 92.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden