Marzahn: Soziales

2 Bilder

Ein Ort zum Flanieren

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | vor 3 Tagen | 75 mal gelesen

Berlin: Eastgate | Es gibt viele schöne Orte im Bezirk. Einer der schönsten ist für Marina Carrozza das Eastgate. In dem Einkaufszentrum hält sie sich gern auf, weil dort viele Menschen zu sehen sind und vor allem viele schöne Dinge. Seit meiner Kindheit singe ich. Nach einer Gesangsausbildung an der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden bin ich viel herumgekommen. 1971 lernte ich einen Italiener kennen, heiratete ihn und zog mit...

Integrationspreis: Jetzt bewerben

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 13.11.2017 | 10 mal gelesen

Berlin. Noch bis zum 27. November können sich Vereine, Sozialunternehmen, gemeinnützige Organisationen und private Initiativen für den Deutschen Integrationspreis 2018 bewerben. Besonders gesucht sind Ideen, bei denen sich Menschen mit eigener Flucht- oder Migrationserfahrung aktiv engagieren. Weitere Infos auf www.deutscher-integrationspreis.de. hh

MyPlace sammelt Spenden

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 13.11.2017 | 25 mal gelesen

Berlin. Gemeinsam mit der Berliner Tafel sammelt MyPlace-SelfStorage wieder Weihnachtsgeschenke für Bedürftige. Bis zum 7. Dezember Mo-Fr 8.30-17.30 Uhr und Sa 9-13 Uhr können in allen zehn MyPlace-Standorten in Berlin Geschenke wie haltbare Lebensmittel, Drogerieartikel, Spielzeug oder Schulartikel abgegeben werden. Die Spenden werden ab Anfang Dezember bei den Lebensmittelausgaben von „Laib und Seele“ verteilt. Alle...

1 Bild

Soziales Engagement und Wirtschaft treffen am 21. November beim Gute-Tat-Marktplatz zusammen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Charlottenburg | am 13.11.2017 | 95 mal gelesen

Berlin: Ludwig Erhard Haus | Berlin. Am Dienstag, 21. November, öffnen sich um 17 Uhr im Ludwig-Erhard-Haus der Industrie- und Handelskammer (IHK) in der Fasanenstraße 85 wieder die Türen zum Gute-Tat-Marktplatz. Bereits zum 12. Mal hat die Stiftung Gute-Tat dazu soziale Organisationen und Unternehmen eingeladen. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der IHK und der Handwerkskammer. Ziel ist es, Unternehmen und soziale Organisationen...

Hilfe für Pfandsammler

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 07.11.2017 | 47 mal gelesen

Berlin. Die Initiative "Pfand gehört daneben" hat jetzt eine Videoaktion „Wir geben Pfandsammlern ein Gesicht“ gestartet. In den drei Videointerviews auf www.pfand-gehoert-daneben.de, dem YouTube-Kanal sowie auf der Facebook-Seite von "Pfand gehört daneben" werden die Geschichten von Menschen erzählt, die das einsammeln, was andere wegschmeißen. Die Initiative "Pfand gehört daneben" der fritz-kulturgüter GmbH will auf soziale...

Kältehilfe gestartet

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 07.11.2017 | 28 mal gelesen

Berlin. Die Berliner Kältehilfe ist wieder gestartet. Seit dem 1. November bieten evangelische und katholische Kirchengemeinden sowie Einrichtungen von Caritas und Diakonie obdachlosen Menschen eine Übernachtung im Warmen an. Derzeit stehen 689 Notübernachtungsplätze zur Verfügung. Es ist geplant, die Zahl bis Ende des Jahres auf 1000 Notübernachtungsplätze auszubauen. Neben den Kältebussen der Berliner Stadtmission wird auch...

Was tun gegen den Pflegenotstand?

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 06.11.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Bürgerhaus Südspitze | Marzahn. Wie kann der sich abzeichnende Pflegenotstand noch verhindert werden? Dieser Frage geht die Bezirkliche Koordinierungsstelle Inklusion am Montag, 12. November, von 16 bis 18 Uhr im Rahmen eines Thementisches ambulante Pflege im Bürgerhaus Südspitze, Marchwitzastraße 24-26, nach. Experten aus dem Bereich der Pflegeberatung und der ambulanten Pflege stehen bei Fragen zur Verfügung. Neben Politikern und Fachleuten...

1 Bild

"Ich saß im DDR-Frauenknast": Monika Schneider informiert über das Schicksal der politisch Inhaftierten

Christian Mayer
Christian Mayer | Charlottenburg | am 02.11.2017 | 206 mal gelesen

Stollberg/Erzgeb.: Gedenkstätte Hoheneck | Berlin. Wie bringt man Schülern nahe, wie es in einer DDR-Frauenhaftanstalt zuging? Zum Beispiel, indem man einen Ausflug nach Stollberg in Sachsen macht. Dort, in der Burg Hoheneck, veranstaltet ein Berliner Verein Führungen. Mitglieder im Verein sind Frauen, die in der DDR wegen ihrer politischen Einstellung verurteilt wurden und ihre Strafe in Hoheneck absaßen. Eine von ihnen ist Monika Schneider. Im Frauenkreis der...

Yamuna lädt zum Benefizessen

Helmut Herold
Helmut Herold | Charlottenburg | am 02.11.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Ökumenische Zentrum | Berlin. Der Verein Yamuna lädt am 4. November ab 17.30 Uhr zu einem Benefizessen gegen Kinderarbeit in das Ökumenische Zentrum an der Wilmersdorfer Straße 63 ein. Mit dem Erlös sollen zwei Projekte in Indien unterstützt werden. Neben einen Buffet mit indischen Gerichten gibt es eine Lesung aus Benjamin Pütters Buch „Kleine Hände - Großer Profit“. Karten zu 35 Euro (ermäßigt 25 Euro) können nur im Vorverkauf per E-Mail an...

Schluss mit Dauercampen: Politiker wollen Obdachlose aus Grünanlagen verbannen 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 31.10.2017 | 259 mal gelesen

Berlin. Die Zahl der Obdachlosen in Berlin ist stark gestiegen. Immer mehr nutzen Parks, um dort zu übernachten und dauerhaft zu campen. Jetzt will die Politik dagegen vorgehen. Anstoß der Debatte gab die aktuelle Situation im Tiergarten. Der Bürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, hat beklagt, dass der Tiergarten mehr und mehr zum rechtsfreien Raum werde. „Wir stellen eine stete Verschlechterung der öffentlichen...

Welt-Psoriasistag 2017: Unterstützung für Menschen mit Schuppenflechte

Was macht das mit einem Menschen, wenn der Körper 30 Jahre lang mit roten, juckenden Schuppen übersät ist? Wenn das Starren der Passanten den Sommerspaziergang durch die Fußgängerzone im T-Shirt zum Spießrutenlaufen macht? Oder andere spürbar auf Abstand gehen lässt? Was tun: Sich zur eigenen Haut bekennen oder verstecken? Wolfgang Fischer (57) gibt auf diese Fragen seit drei Jahrzehnten Tag für Tag Antwort. Denn von...

4200 Einsätze auf der IGA

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 25.10.2017 | 11 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Während der IGA waren insgesamt rund 250 Freiwillige auf dem IGA-Gelände im Einsatz. Die IGA-Volunteers absolvierten laut Freiwilligenagentur des Bezirks rund 21 500 ehrenamtliche Stunden in etwa 4200 Einsätzen. Sie waren für viele IGA-Besucher eine erste Informationsquelle auf dem Gelände und nahmen auch Hinweise auf. Dank dieser wurden beispielsweise mehr Mülleimer aufgestellt und die Aufsteller der...

Kinder helfen Kindern

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 25.10.2017 | 20 mal gelesen

Berlin: Plaza Marzahn | Marzahn. Wer zusammen mit seinen Kindern anderen Kindern in Südosteuropa zu Weihnachten eine Freude bereiten will, kann bis Freitag, 17. November, ein Päckchen im Sammellager der Hilfsorganisation Adra im Plaza Marzahn, Walter-Felsenstein-Straße 64, abgeben oder dort vor Ort packen. Es stehen zahlreiche ehrenamtliche Helfer bereit, die Pakete oder Spenden für Pakete entgegen nehmen. Kinder können an einem Kreativwettbewerb...

2 Bilder

„Schichtwechsel“ für einen Tag: Berliner Woche und Union Sozialer Einrichtungen tauschten Mitarbeiter

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 20.10.2017 | 147 mal gelesen

Berlin. Am 12. Oktober hieß es „Schichtwechsel“ in Berlin. Mitarbeiter aus fast 100 Unternehmen und Organisationen tauschten ihre Arbeitsplätze mit Beschäftigten aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Auch die Berliner Woche machte mit. Volontärin Josephine Macfoy verbrachte einen Tag bei der Union Sozialer Einrichtungen gGmbH. Hier ist ihr Erfahrungsbericht. Statt mit einem Blick in die E-Mails beginnt der Arbeitstag...

Engagierte Unternehmen

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 17.10.2017 | 20 mal gelesen

Berlin. Mit Unternehmenspreis „Engagiert in Berlin“ wurde das Projekt „Nachtschicht“ gewürdigt. Vertreter der Kommunikationsagentur camici, der Kongressagentur pcma und des Kommunikationsbüros Kombüse, die gemeinsam mit dem Netzwerk UPJ die "Nachtschicht" organisierten, nahmen den Preis entgegen. Im Februar hatten sie bereits zum vierten Mal eine Nacht lang für gemeinnützige Organisationen Kommunikationsmaßnahmen wie...

3 Bilder

Berliner Vereine setzen sich für saubere Gewässer und Ufer ein

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 17.10.2017 | 217 mal gelesen

Berlin. Berlins Gewässer sollen wieder sauberer werden. Das ist das Ziel des Projektes „Alles im Fluss“, das in der vergangenen Woche vorgestellt wurde. Initiatoren sind die Vereine wirBERLIN und Flussbad. Beide Vereine zielen schon lange auf mehr Ökologie und eine schönere Stadt ab: wirBERLIN bemüht sich unter anderem durch regelmäßige Müllsammelaktionen um attraktivere öffentliche Räume, Flussbad setzt sich für ein...

Friedensdienst im Ausland: Aktion Sühnezeichen organisiert Freiwilligenjahr

Helmut Herold
Helmut Herold | Charlottenburg | am 16.10.2017 | 17 mal gelesen

Berlin. Noch bis 1. November können sich Menschen ab 18 Jahren für ein Freiwilligenjahr mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) bewerben. Es startet im September 2018. Die Projekte, in denen sich Freiwillige engagieren können, sind vielfältig: sie begleiten Überlebende des Holocaust, arbeiten in Gedenkstätten und in der politischen Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus. Sie beschäftigen Kinder...

Erste-Hilfe-Kurs im Familiencafé

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 16.10.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: DRK-Nachbarschaftszentrum | Marzahn. Kinderkrankheiten sind das Schwerpunktthema beim Erste-Hilfe-Kurs am Kind im Familiencafé des DRK-Nachbarschaftszentrums, Sella-Hasse-Straße 21, am Montag, 23. Oktober, von 12.30 bis 14 Uhr. Die Teilnahme kostet 7,50 Euro. Anmeldung per E-Mail an ausbildung@drk-berlin-nordost.de. Kontakt unter  992 73 97 13. hari

1 Bild

Aktionskreis „Kienbär“ zeichnete Peter Bigall mit dem Väterpreis aus

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 15.10.2017 | 162 mal gelesen

Marzahn. Der Väterpreis „Kienbär“ ist nach einem Jahr Pause erneut vergeben worden. Der diesjährige Preisträger ist Peter Bigall (38). Er arbeitet bei der Firma Kötter Sicherheitsdienste. Der Aktionskreis „Kienbär“ will ein neues Selbstverständnis von Männern fördern und zum Aufbau eines neuen Männerbildes im Bezirk beitragen. Männer sollen sich auch bei der Versorgung und Erziehung der Kinder als Partner verstehen. Der...

Dienst teilweise geschlossen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 11.10.2017 | 6 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Wegen der Einführung neuer Computertechnik ist der Regionale Sozialpädagogische Dienst bis voraussichtlich Anfang Dezember nicht immer erreichbar. Die sechs Filialen in Marzahn-Hellersdorf haben jeweils zu unterschiedlichen Zeiten zwei Wochen geschlossen. Das Jugendamt bittet, die Aushänge an den Standorten zu beachten. Die genauen Schließzeiten findet sich auf http://asurl.de/13ka. Die Notrufnummer des...

Anmeldung zu Sozialtagen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 10.10.2017 | 7 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die Sozialtage 2018 des Bezirks finden vom 15. bis 17. Februar, im Einkaufszentrum Eastgate, Marzahner Promenade 1A, statt. Soziale Einrichtungen und Vereine aus Marzahn-Helllersdorf können sich bis Freitag, 27. Oktober, zur Teilnahme anmelden. Sie können sich und ihre Angebote an den Sozialtagen vorstellen. An den Sozialtagen finden Gesprächsrunden statt und es gibt ein buntes Bühnenprogramm. Mehr Infos...

Ideen zum Leben im Quartier

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 10.10.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Tagore-Gymnasium | Marzahn. Das Quartiersmanagement Mehrower Allee lädt am Dienstag, 17. Oktober, um 17 Uhr zur Ideen- und Projektwerkstatt in das Tagore-Gymnasium, Sella-Hasse-Straße 25, ein. Es soll einen Gedankenaustausch über die Situation im Viertel und die weitere Entwicklung des Quartiersmanagementgebietes zwischen Bewohnern und Vertretern der Bezirksverwaltung geben. Die Veranstaltung findet im Mehrzweckraum des Erdgeschosses des...

Ohne Urkunde keine Arbeit

Kummer-Nummer
Kummer-Nummer | Mahlsdorf | am 09.10.2017 | 43 mal gelesen

Marcellina C. hat in ihrem Heimatland Italien ein Studium zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss entschied sie sich, nach Berlin zu kommen. In der Hauptstadt wollte sie in ihrem gelernten Beruf arbeiten. Dazu war jedoch die Anerkennung des Studiums und die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung notwendig. Sie wird mit einer Urkunde dokumentiert und vom Landesamt für Gesundheit und...

1 Bild

Wer Spenden für Vereine sammeln will, braucht viel Fachwissen

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 09.10.2017 | 101 mal gelesen

Berlin. Wer bei Fundraising an die klassische Klimperdose denkt, hat das Berufsprofil unterschätzt. Das Spendensammeln ist heute eine überlebenswichtige Komponente gemeinnütziger Arbeit und dementsprechend professionell organisiert. Die Diakonie sucht einen Referenten für Fundraising. Ausgiebige Kenntnisse im Finanzmanagement sollen die Bewerber mitbringen, Erfahrung mit Datenbanken wird vorausgesetzt. Die...

Wer bekommt den Nachbar-Oscar?

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 09.10.2017 | 6 mal gelesen

Berlin. Das Netzwerk Nachbarschaft ruft dazu auf, kreative Gemeinschaftsprojekte zur Verschönerung des Wohnumfeldes für den Nachbar-Oskar einzureichen. Noch bis 31. Oktober ist eine Teilnahme am Wettbewerb möglich. Weitere Infos auf www.netzwerk-nachbarschaft.net. hh