GFRK-GmbH will an der Märkischen Allee rund 100 Wohnungen errichten

Berlin: Wohngebiet |

Marzahn. In Marzahn soll ein neues Wohngebiet entstehen. Auf dem ehemaligen Allkauf-Gelände an der Märkischen Allee 310 sollen in wenigen Jahren 100 neue Wohnungen gebaut werden. Die Pläne für ein Einkaufszentrum sind vom Tisch.

Nach vielen Jahren des Leerstands auf dem ehemaligen Allkauf-Gelände und vielen Diskussionen hat der Eigentümer der Fläche, die GFRK-GmbH nun selbst die Initiative ergriffen. "Der Senat wünscht Wohnungbau“, heißt es aus dem Unternehmen. „Wir sind in Gesprächen mit dem Bezirksamt.“ Deshalb kann und will die GFRK-GmbH noch keine Angaben zu Größenordnungen und Bauzeiten machen. Die GFRK-GmbH betonte aber, „dass in den nächsten zwei bis drei Jahren auf dem früheren Allkauf-Gelände rund 100 Wohnungen gebaut werden.“

Der Stadtentwicklungsstadtrat von Marzahn-Hellersdorf, Christian Gräff (CDU) begrüßt das Vorhaben. „Ich unterstütze jedenfalls das Bauvorhaben“, erklärte er gegenüber der Berliner Woche. „Es gibt spannende Ideen für neues Wohnen in der Stadt und der Investor hat im Bezirk einen guten Namen.“ Man müsse nun auch einmal mit Ruhe und Augenmaß die Entwicklung abwarten können, sagte Gräff weiter.

Der Stadtrat hatte sich von Anfang an gegen ein weiteres Einkaufszentrum an dieser Stelle ausgesprochen, weil der Bezirk schon jetzt zu viele Einkaufsflächen pro Einwohner hat. Verwundert über die Entwicklung zeigte sich der Marzahner Wahlkreisabgeordnete Wolfgang Brauer (Die Linke). Er hatte er sich jahrelang für ein Einkaufszentrum mit einem großen Frischemarkt eingesetzt. Nach Angaben von Brauer sollen sieben bis achtgeschossige Häuser errichtet werden. Der Abgeordnete befürchtet, dass diese Pläne realisiert werden, ohne dass die Bezirksverordnetenversammlung vorher informiert wird.

„Ein neues Wohngebiet passt hier gut hin“, sagt dagegen Gräff. Das Gebiet sei gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. Auch für den Individualverkehr ist die Region gut erschlossen. Über die Trusetaler Straße, Märkische Allee und Wuhletalstraße gibt es gute Verkehrsanbindungen sowohl in das Stadtzentrum als auch in das Umland. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.