Grundstückspreise in Marzahn-Hellersdorf explodieren

Marzahn-Hellersdorf. Berlin wächst und damit steigen die Immobilienpreise. Am östlichen Stadtrand ist der Anstieg dabei besonders groß. Häuslebauer müssen hier besonders tief in die Tasche greifen.

In keinem anderen Berliner Bezirk wurden 2015 so viele unbebaute Grundstücke verkauft wie in Marzahn-Hellersdorf. Die Preise sind dabei massiv gestiegen. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Das geht aus dem aktuellen Immobilienmarktbericht der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hervor. In deren Auftrag wertete eine Gutachterkommission die Preisentwicklung bei Immobilien im Jahr 2015 aus und legte neue Richtwerte für die Bodenpreise fest. Diese werden den Grundstücksbesitzer erfreuen, den potenziellen Grundstückskäufern aber die Tränen in die Augen treiben.

In Berlin wurden 2015 insgesamt rund 11,7 Millionen Quadratmeter Grundstücksfläche gehandelt. Das ist eine Steigerung um elf Prozent zu 2014. Der Wert der verkauften Grundstücke ist noch deutlicher gestiegen, nämlich auf rund 18 Milliarden Euro. Das ist eine Steigerung um 35 Prozent.

Der Wohnungskauf hatte berlinweit den größten Anteil an den Immobiliengeschäften. In Marzahn-Hellersdorf ist es umgekehrt. Hier wurden vor allem bebaute und unbebaute Grundstücke gehandelt. Etwa 20 Prozent der in Berlin verkauften unbebauten Grundstücke lag 2015 im Bezirk. Bei den bebauten Grundstücken waren es weniger als zehn Prozent und bei den Wohnungskäufen etwas mehr als ein Prozent.

Der Wert der im Bezirk gehandelten Immobilien belief sich bei unbebauten Grundstücken auf 78 Millionen Euro, bei bebauten auf 320 Millionen Euro und bei Wohnungen auf rund 43 Millionen Euro. Mit einem Gesamtumsatz von rund 441 Millionen Euro ist Marzahn-Hellersdorf allerdings immer noch wertmäßig der kleinste Immobilienmarkt in Berlin.

Aufgrund der steigenden Marktpreise hob die Gutachterkommission die Richtwerte der Quadratmeterpreise für den individuellen Wohnungsbau in Berlin um durchschnittlich 20 Prozent an. Die neuen Bodenrichtwerte für Marzahn-Hellersdorf liegen zwischen 130 und 210 Euro. Das bedeutet eine Wertsteigerung von 20 bis 30 Prozent. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.