In Marzahn entsteht ein neues Wohnviertel

Andreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, legt den Grundstein für das Neubauvorhaben von Stadt und Land und Marzahner Tor an der Hasenholzer Allee. Foto: hari (Foto: hari)

Marzahn. Mit einem Paukenschlag beendeten die Stadt und Land und die Wohnungsgenossenschaft Marzahner Tor das Jahr 2015. Kurz vor Weihnachten legten sie den Grundstein für 349 Wohnungen im Wohngebiet Landsberger Tor.

Auf einer Brache zwischen Hasenholzer Allee und dem Wiesenpark entsteht in den kommenden Jahren ein Mix aus Stadtvillen und Wohnblöcken. Die Stadt und Land Wohnbautengesellschaft mbH übernimmt 287, die Wohnungsgenossenschaft Marzahner Tor vermietet 62 Wohnungen. Das Bauprojekt soll 2018 fertig sein und vervollständigt das Wohngebiet im Karree Blumberger Damm, Landsberger Allee, Wiesenpark und Eisenacher Straße.

Es handelt sich um das seit Langem größte Bauvorhaben in Marzahn und es setzt ein deutliches Zeichen: Der Abriss von Neubaublöcken ist Geschichte. Der Bezirk wächst wieder, nicht nur von der Bevölkerung her, sondern auch hinsichtlich des Wohnungsbaus.

„Wohnen an den Gärten der Welt klingt nicht nur gut, sondern bedeutet für die Neumieter neben bezahlbarem Wohnraum auch ein schönes Wohnumfeld. Das ist gut für den Bezirk und gut für Berlin“, sagte Andreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung, anlässlich der Grundsteinlegung.

Die meisten der neuen Wohnungen werden Dreizimmerwohnungen sein. Außerdem sind Vier- und Fünf- sowie Zweizimmerwohnungen geplant. Alle Wohnungen verfügen über Balkon oder Terrasse sowie bodentiefe Fenster. Sie sind barrierefrei, entweder ebenerdig oder über einen Fahrstuhl zu erreichen.

Für rund jede sechste Wohnung soll ein Antrag auf Förderung gestellt werden. Auf diese Weise soll die Nettokaltmiete von 60 Wohnungen 6,50 Euro pro Quadratmeter betragen.

Die Projektierung, die Planung und der Bau des Viertels liegen in den Händen der KW-Development GmbH, die in Berlin und Potsdam tätig ist. Sie wird die Wohnungen schlüsselfertig an die Vermieter übergeben.

Die Stadt und Land ist mit 42 000 eigenen Wohnungen einer der größten Vermieter in Berlin. Die Marzahner Tor gehört mit rund 4500 Wohnungen zu den größten Wohnungsgenossenschaften im Bezirk. hari

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.