Investor will Pflegeheim an der Bärensteinstraße bauen

Auf dem Grundstück, wo jetzt die leere Kaufhalle in der Bärensteinstraße steht, soll nach dem Abriss ein Pflegeheim mit betreutem Wohnen gebaut werden. (Foto: hari)

Marzahn. Das Grundstück um die ehemalige Kaufhalle in der Bärensteinstraße verwildert. Ursache dafür ist der noch nicht erfolgte Abriss der Kaufhalle.

Ursprünglich sollte auf dem Grundstück in der Bärensteinstraße 20 eine neue Poliklinik gebaut werden. In der darauf stehenden ehemaligen Konsum-Kaufhalle war zuletzt ein Markt einer Supermarktkette Kaiser’s. Die Genehmigung für den Neubau erteilte das Stadtentwicklungsamt bereits im März 2014.

In einer Antwort auf die Kleine Anfrage aus der Bezirksverordnetenversammlung teilt Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung, mit, dass der Eigentümer des Grundstücks seine ursprünglichen Pläne nicht weiter verfolge. Anfragen von Pflegeheimbetreibern hätten den Eigentümer dazu veranlasst, ein Konzept für den Neubau eines Pflegeheimes mit betreutem Wohnen zu entwickeln. Hierzu habe er bei der Bauaufsicht einen Bauvorbescheidsantrag gestellt, der gegenwärtig geprüft werde. Deshalb habe sich der Abriss der ehemaligen Kaufhalle verzögert.

Wegen der um die Kaufhalle wuchernden Pflanzen und Sträucher will Gräff nicht gegen den Grundstückseigentümer vorgehen. "Der Zustand des Grundstücks ist nicht so, dass wir einschreiten müssten", erklärt er.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.