Neue Orte für das Zukunftsdiplom

Marzahn-Hellersdorf. Die Veranstalter des Zukunftsdiploms suchen neue, spannende Orte für Kinder. Heranwachsende sollen lernen, die Welt besser zu verstehen.

Das ist das Anliegen der Veranstaltungsreihe Zukunftsdiplom. Diese wird seit 2005 in Marzahn-NordWest und ab Anfang kommenden Jahres auch in Hellersdorf durchgeführt. Dazu gehen Kinder im Grundschulalter an Plätze der modernen Arbeitswelt und lassen sich über deren Bedingungen und Tätigkeitsfelder informieren.

Plätze für das Zukunftsdiplom können Firmen, Projekte oder ungewöhnliche Orte sein, in denen die Kinder Neues über Ökologie, Soziales oder Wirtschaft erfahren können. Wer mindestens sechs Angebote besucht, erhält ein Zukunftsdiplom. Damit wird den Kindern der Zuwachs an Wissen und Erkenntnissen über die Zukunft unserer Gesellschaft dokumentiert.

Die Veranstalter des Zukunftsdiploms in Marzahn-NordWest haben bereits ein breites Spektrum solcher Zukunftsplätze in ihrem Angebot. Sie möchten diese aber erweitern und suchen neue Partner mit einem interessanten Beruf oder Hobby oder die einen interessanten Ort in Berlin wissen, der sich lohnt, ihn den Kindern zu zeigen.

Die Angebote müssen die Kinder einzeln oder in Gruppen nutzen können. Die Termine sollten für Schulklassen günstig liegen, also am Vormittag oder am späten Nachmittag sein, wenn Vereine oder Freizeiteinrichtungen besucht werden. In den Ferien sollten die Anfangszeiten frühestens ab 11 Uhr sein. Außerdem wird nach Angeboten für Familien gesucht, damit Kinder und Eltern auch gemeinsam etwas unternehmen können. hari

Mehr Infos unter www.zukunftsdiplom-berlin.org. Kontakt zur Projektkoordinatorin Barbara Schünke unter  902 93 73 14 oder per E-Mail an kontakt@zukunftsdiplom-berlin.org.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.