Überfall beim Handyverkauf

Marzahn. Übel ist es einem 20-Jährigen ergangen, der sein Handy verkaufen wollte. Er hatte das Smartphone im Internet angeboten und sich mit einem vermeintlichen Interessenten am 28. Juni gegen 23.20 Uhr an einer Bushaltestelle an der Allee der Kosmonauten verabredet. Dort erschienen zwei Männer. Einem der beiden überreichte der 20-Jährige sein Handy zur Ansicht und zeigte ihm als Identitätsnachweis seinen Reisepass und Führerschein. Diese Situation nutze einer der Täter aus, sprühte dem jungen Mann Reizgas in die Augen und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchtete das Duo mit der Beute zu einem Auto und fuhr in Richtung Landsberger Allee davon. Das Opfer erlitt bei dem Überfall eine Fraktur am Auge. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.