Adam und Eva im biblischen Garten

Birgit Wiemann legt letzte Hand an das Gemeinschaftswerk "Ein neuer Anfang" der Kinder des evangelischen Gemeindezentrums an. (Foto: Kirchengemeinde)
Berlin: Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Marzahn/Nord |

Marzahn. Adam und Eva sind schon da, die verführerische Schlange auch. Moses wird noch kommen. Ob Kain und Abel mit dabei sein werden, weiß Katharina Dang noch nicht.

Vorerst gilt alle Aufmerksamkeit der ersten Figurengruppe "Ein neuer Anfang". Die Installation hat die Pastorin des Evangelischen Gemeindezentrums in der Schleusinger Straße mit einem "Kreativteam" aus Kindern der Kirchengemeinde sowie der Biesdorfer Künstlerin Birgit Wiemann erschaffen.

Die Figurengruppe soll am Palmsonntag, 29. März, im Garten der Kirchgemeinde aufgestellt und im Rahmen des Familiengottesdienstes um 10.30 Uhr enthüllt werden. Die Installation gehört zum Biblischen Garten, der vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf Anfang März als einer von 39 Projekten mit dem Titel "IGA vor Ort" ausgezeichnet wurde.

Die Figurengruppe der Kinder steht gleichzeitig für den Anfang eines Kinderprojekts, das 2009 ins Leben gerufen wurde. "Alte biblische Geschichten gehören zum Kulturgut und sollten eine zeitgemäße Vermittlung für nachwachsende Generationen erfahren", erklärt Katharina Dang.

So hat die Pastorin nach neuen Wegen gesucht, um die Erzählungen über Neid, Eifersucht, Lüge und Missgunst neu, spannend und kindgerecht zu erzählen. Herausgekommen ist bisher, die 70 Zentimeter hohe und 40 Kilogramm schwere Figurengruppe, die die Vertreibung aus dem Paradies von Adam und Eva zeigt. Dass weitere folgen, steht fest. Schon jetzt vergraben Kinder und nicht selten auch deren Eltern, die Hände wieder im Ton. Auch an Ideen mangelt es kleinen und großen Künstlern nicht. Und biblische Vorlagen sind ohne Ende vorhanden.

Wer mitmachen möchte, wendet sich an das evangelische Gemeindezentrum 932 50 35.

Sabine Kalkus / sabka
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.