Annette Jäkel vermittelt im Harmonika-Orchester Freude an Musik

Annette Jäkel (52) spielt seit ihrer Jugend mit ihrem Vater Horst im Harmonikaorchester Marzahn. (Foto: hari)

Marzahn. Der Verein Harmonikafreunde Marzahn besteht seit 70 Jahren. Mit seiner Musik bereitet das Ensemble vielen Menschen Freude.

Die Ziehharmonika – oder im Volksmund das „Schifferklavier“ – ist ein besonders in der älteren Generation beliebtes Instrument. „Ich mag es wegen der Vielfalt der Musik, die man damit machen kann“, sagt Annette Jäkel.

Die 52-Jährige ist seit ihrer Jugend Mitglied und seit 2002 Vorsitzende des Vereins. Neben dem gesamten „Schriftkram“ organisiert die Mathematikerin, die als Systemadministratorin in der Informationstechnik tätig ist, Proben und Auftritte der Harmonikafreunde. Auch zur stets guten Stimmung trägt sie bei.

„Es gehört zu ihren Verdiensten, dass der Verein nach 70 Jahren immer noch fortbesteht“, sagt Martin Greupner, stellvertretender Vereinsvorsitzender. Auf seine Initiative hin wurde Annette Jäkel kürzlich von der Bezirksverordnetenversammlung für ihre ehrenamtliche Arbeit mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Der Verein Harmonikafreunde wurde 1946 noch unter dem Namen Akkordeonorchester Lichtenberg gegründet. Damals gehörte Marzahn noch zum Stadtbezirk Lichtenberg. „Meine Eltern nahmen mich schon als Kind zu den Proben und Konzerten mit“, erzählt die Vereinsvorsitzende. Als Kind begleitete sie die Konzerte mit dem Tambourin und einem Glockenspiel. Und bis heute sitzt sie neben ihrem Vater Horst Jäkel (85) und lässt gemeinsam mit ihm die Finger über die Tasten gleiten.

Annette Jäkel liebt das Musizieren in der Gruppe und freut sich, anderen mit der Musik Freude zu bereiten. „Das Orchester ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens“, sagt sie. Ohne die Musik könne sie sich das Leben gar nicht vorstellen.

Die Begeisterung für Musik und viel Fleiß kennzeichnen schon die Proben des Ensembles donnerstagabends im Saal des Kulturgutes Marzahn. Wer vorübergeht, kann diese Freude an der Musik erleben und wird zum Mitsummen und Schunkeln animiert. Zu erleben sind die Musiker aber auch auf vier bis fünf Konzerten im Jahr. Das Orchester tritt in der Krankenhauskirche im Wuhlgarten, im Theater am Park oder in Senioreneinrichtungen auf. hari

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.