Ausstellung zu Frauenverlag

Berlin: Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“ | Marzahn. Eine Ausstellung über die Geschichte des „Verlags für die Frau“ ist ab 6. Januar in der Bezirkszentralbibliothek Mark Twain, Marzahner Promenade 52-54, zu sehen. Der Verlag blickt auf eine 70-jährige Geschichte zurück. Er wurde 1946 gegründet und war in der DDR unter dem Namen „Verlag für die Frau“ der größte Mode- und Ratgeberverlag. Er gab Zeitschriften wie „Sibylle, „Pramo“ oder „Wir kochen gut“ heraus. Sie begleiteten das Alltagsleben in Millionen Haushalten. Neben historischen Ausgaben von Zeitschriften und Büchern bekommen Ausstellungsbesucher bis 27. Februar unter anderem Originalkleider nach Schnitten aus Modezeitschriften zu sehen. Öffnungszeiten: Mo, Di, Do und Fr 9-19.30, Mi 14-19.30 und Sa 10-14 Uhr. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.