Die Gärten der Welt feiern zehn Jahre orientalischer Garten

Berlin: Gärten der Welt |

Marzahn. Die Gärten der Welt bereiten sich 2015 auf die IGA 2017 vor. Allerdings bietet das internationale Gartenensemble auch selbst Neues.

Im Juni veranstalten die Gärten der Welt musikalische Reisen durch einzelne Gärten. Unter dem Titel "Lesereise mit Saitenblicken" lernen die Besucher die Kulturen Chinas, Koreas und des Orients in den jeweiligen Themengärten besser kennen. Ein Grund zum Feiern bietet das zehnjährige Bestehen des Orientalischen Gartens im August. Er ist 2015 das Thema für die diesjährige Botschafterkampagne der Gärten der Welt. Im Rahmen der Kampagne laden die Gärten zum ersten Mal auch auf Facebook zum Mitmachen an dem begleitenden Wettbewerb ein. Besucher können eigene Fotos ins Internet stellen, die von den Facebook-Nutzern bewertet werden. Der Gewinner erhält zwei Jahreskarten und ein orientalisches Abendessen in einem Restaurant. (Mehr Infos: http://asurl.de/11to)

Über das ganze Jahr verteilt laden insgesamt zwölf Gartenfeste ein, in den Gärten mitzufeiern. Hierunter sind das besonders beliebte Kirschblütenfest, mit dem im April der Festreigen beginnt.

Der Eingang Blumberger Damm bleibt bis zu Beginn der IGA 2017 wegen der zahlreichen Bauarbeiten geschlossen. In Vorbereitung der IGA wird vor allem im nördlichen Bereich gebaut. Hier entstehen unter anderem ein neues Besucherzentrum, eine Tropenhalle und Wassergärten.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.