Fotograf porträtierte Bürger des Bezirks

Diese Aufnahme im Bildband "StadtRandLeben" zeigt den Schauspieler Peter Bause. (Foto: Seinfeld)

Marzahn. Der Fotograf Joachim Seinfeld hat Menschen aus dem Bezirk porträtiert. Diese Fotos sind jetzt in einem Bildband erschienen.

Insgesamt porträtierte und befragte Seinfeld rund 70 Personen. Darunter sind bekannte Persönlichkeiten aus dem Bezirk wie die BVG-Chefin Sigrid Nikutta oder Kammersänger Rainer Süß. In dem Bildband sind jeweils zwei Fotos pro Porträtiertem abgedruckt und ein Text mit Aussagen zum Bezirk.

Die Fotos schoss Seinfeld im Rahmen eines Projekts 2009. Die Leiterin der Galerie M, Karin Scheel, bat den namhaften Fotografen damals, die Verbundenheit der Bewohner von Marzahn-Hellersdorf mit ihrem Bezirk zu zeigen. Die ersten Ergebnisse waren noch im gleichen Jahr in der Galerie zu sehen. Seinfeld setzte in den darauffolgenden Jahren seine Porträtaufnahmen fort und zeigte auch diese in diesem Herbst in einer Ausstellung.

Der daraus entstandene Bildband "StadtRandLeben" hat 145 Seiten (Erstauflage: 1000 Exemplare). Der Band kann gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro in der Galerie M, Marzahner Promenade 46, während der Öffnungszeiten täglich außer sonnabends 10 bis 18 Uhr erworben werden.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.