Gedichte vom Glück

Glück
Liebe fällt durch das Sieb der Zeit,
wie unberührt aus der Vergangenheit,
brechen Gefühle in Dich hinein,
wollen nur Glücklich sein.
Berauscht von diesem Gefühl
leuchten wie Sterne durch die Sanduhr der Zeit.
Du kannst sie spüren,
lass Dich nur führen,
von dieser Liebe durch Dein Leben,
das ist Glück halt eben.

Das Glück
Auch ich sah deine Tränen.
Liebe will ich erwähnen,
liegt im Strom der Ewigkeit,
geh in der Zeit,
mit den Pulsschlag in deinen Adern,
so wirst du nie wieder hadern,
finden kann jeder sein selbst gebautes Stück,
in der Nähe liegt dein Glück,
greifbar nah,
ein Lichtermeer das war
voller Glanz im makellosen Sein.
Das Glück ist wie ein keim
wenn du es willst wächst es allein.

Glück allein
Immer wenn ich von dir erzähle
liegt ein Windhauch auf meiner Seele.
Im Herzen spüre ich dann deine Liebe nur.
Sie umfasst ganze Bände
mein Leben leg ich dir gerne in deine Hände
weil gelenkt durch deine Kraft
man ganze Berge beiseite schafft.
Glückseligkeit stellt sich dann ein
das ist wahres Glück allein.
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.