Internationale Gartenausstellung IGA öffnet: Gewinnen Sie Eintrittskarten!

Die Natur-Bobbahn ist eine der spektakulären Attraktionen der IGA 2017. (Foto: LEITNER AG)
Berlin: IGA-Markthalle |

Marzahn-Hellersdorf. Am Donnerstag, 13. April, um 11 Uhr wird die IGA 2017 mit einem Festakt auf der neu errichteten Freilichtbühne, eröffnet. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (beide SPD) werden dabei sein. Der Bundespräsident übernahm die Schirmherrschaft über die Gartenschau.

Schon die ersten Tage versprechen ein Feuerwerk an Attraktionen, Blütenzauber und Veranstaltungen. Nach dem Festakt öffnen sich am 13. April um 13 Uhr die Tore der IGA für die Besucher. An allen anderen Tagen schon um 9 Uhr. Der Haupteingang befindet sich an der Hellersdorfer Straße nahe des U-Bahnhofs "Kienberg – Gärten der Welt". Besucher kommen aber auch über den neuen Haupteingang der Gärten der Welt am Blumberger Damm und den Eingang Eisenacher Straße aufs Gelände.

Tropenhalle mit Blumenschau

An den beiden Haupteingängen befinden sich Stationen der IGA-Seilbahn, mit der man auf den Kienberg fahren kann. Von dort bietet sich ein Panoramablick weit über das IGA-Gelände hinaus, das rund eine Million Quadratmeter umfasst. Hierzu gehören die erweiterten und umgestalteten Gärten der Welt mit dem neuen Besucherzentrum, der Tropenhalle mit Blumenschau und vielen Schaugärten.

Die andere Hälfte des IGA-Geländes besteht aus dem Kienberg und dem unterhalb gelegenen Wuhletal samt Wuhleteich. Vom IGA-Haupteingang kommt der Besucher über die neue Wuhlebrücke entlang der neu angelegten Kienbergterrassen mit Obstbäumen, Stauden und Beeten zu Fuß in die Kernbereiche der Gärten der Welt.

Volles Programm zur Eröffnung

Ein Spaziergang lohnt sich auf jeden Fall schon am ersten Tag. Die extra gegründete IGA-Parkband ist auf dem Gelände unterwegs. Gleichfalls kann man überall Künstler antreffen, die mit Kostümen aus Gräsern und Blumen beeindrucken. Um 18 Uhr tritt auf der neuen Freilichtbühne Arena die Band „Berge“ und anschließend „Karat“ auf. Zum Abschluss des ersten IGA-Tages gibt es gegen 20.15 Uhr ein Höhenfeuerwerk.

Mit viel Schwung geht es zu Ostern weiter. Da lockt die IGA mit dem traditionellen Kirschblütenfest, das erstmals an zwei Tagen, am Ostersonntag und -montag, 16. und 17. April, stattfindet. Auf der Bühne am „Seouler Garten“ treten an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr Künstler aus Korea, China und Japan auf. In den asiatischen Themengärten können sich die Besucher mit den Kulturen der drei asiatischen Länder auf besondere Weise vertraut machen. hari
Die IGA ist bis zum 15. Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Die Tageskarte, Nutzung der Seilbahn inbegriffen, kostet 20, ermäßigt 18 Euro. Die Dauerkarte kostet 90, ermäßigt 80 Euro. Mehr Infos auf iga-berlin-2017.de.

Möchten Sie Karten gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden insgesamt fünfmal zwei Tageskarten und einmal zwei Dauerkarten verlost.

Die Aktion ist bereits beendet!

1
4
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
6
Susann Merker aus Marzahn | 13.04.2017 | 10:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.