"Kultour" im Licht

Die Audioballerinas zeigen zum Abschluss der Kultour à la carte in der Alten Börse Marzahn eine Tanzperformance. (Foto: Maubrey)

Marzahn-Hellersdorf. Mit der diesjährigen "Kultour à la carte" am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Juni, feiert sich der Bezirk erneut als Standort von Kunst und Kultur. Es sind viele bekannte Gesichter, aber auch neue Teilnehmer zu erleben.

"Mehr Licht!" heißt das Motto der diesjährigen Veranstaltung. Es geht auf Johann Wolfgang von Goethe zurück, der diese Aufforderung im Sterben geäußert haben soll. Die Unesco hat zudem dieses Jahr zum "Jahr des Lichtes" erklärt.

Das Motto steht auch für einen Kulturwandel bei der "Kultour à la carte". Seit zehn Jahren gibt es die fröhliche Reise durch die Kunstorte des Bezirks. Bisher fand sie immer am letzten Wochenende im März statt, dem Termin der Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit. In diesem Jahr ist ihr Zeitpunkt erstmals vom Vorfrühling in den Frühsommer, auf Anfang Juni verlegt. "Wir wollen mehr Veranstaltungen im Freien haben, um mehr von unserem grünen Bezirk zeigen zu können", sagt Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke).

Das Motto dieses Jahres nimmt gleich die erste Veranstaltung am Sonnabend, 6. Juni, auf. Um acht Uhr findet die "Early-Bird-Stadt-Natur-Tour" rund um das Kulturhochhaus Marzahn, Wittenberger Straße 85, statt. Der Morgenspaziergang wird mit Frühsport und einem gemeinsamen Frühstück verknüpft. Zum Abschluss gibt der Mahlsdorfer Männerchor um 12 Uhr ein Konzert auf einem Balkon des Hochhauses. Die "Kultour" als Ganzes endet am Sonntag ab 19 Uhr in der Alten Börse Marzahn, dem neuen kulturellen Zentrum im Bezirk. In der alten Güterstation des ehemaligen Magerviehhofs bietet das "Sophisticated Jazz Duo" swingenden Jazz aus Berlin. Die "Audioballerinas" setzen einen kulturellen Lichtpunkt, eine Tanzperformance, in der sie in klingenden Tanzröcken das Gelände um die alte Viehbörse erkunden. Neben der Kultur gibt es bei der Abschlussparty Freibier für die Akteure und Besucher der "Kultour à la carte".

Dazwischen lässt sich an 30 Standorten bei 50 kulturellen Veranstaltungen unterschiedlichster Art das pralle kulturelle Leben im Bezirk an den unterschiedlichsten Beispielen erleben. Die Veranstaltungsorte reichen vom Kulturgut in Alt-Marzahn bis zum Gründerzeitmuseum in Mahlsdorf.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist nur mit dem Kultour-Ticket möglich, dass fünf, ermäßigt drei Euro kostet. Es ist an allen Veranstaltungsorten erhältlich.

Das Programm gibt es auf www.kultouralacarte.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.